Rettung

Das Verbringen eines Tieres von einem potentiell gefährlichen an einen sicheren Ort unter Verwendung der humansten Mittel und unter besonderer Berücksichtigung des Wohls der Helfer und der Bevölkerung

Rettungstechniken sollen stressarm, schmerzfrei und schonend für das Tier sein. Je weniger kompliziert solche Techniken sind, desto leichter sind sie erklär- und anwendbar.


Faktor Mensch

Menschen, ob gut gemeint oder nicht, tendieren dazu, Tieren in Not zu helfen. Dabei verhalten sie sich oft irrational und würden ihr Leben oder ihre Gesundheit für ein Tier riskieren (American Hospital Association).

Das Management der Personen, die bei einem Unfall mit Großtieren beteiligt sind, ist besonders wichtig, um die Rettung zu einem guten Ende führen zu können. Sowohl Einsatzkräfte, TierärztInnen, TierbesitzerInnen als auch Personen aus der Bevölkerung müssen richtig geführt werden, um unter Beachtung der eigene Sicherheit, dem Tier effektiv helfen zu können.

Personensicherheit hat die oberste Priorität am Einsatzort.

Personen, die nichts mit dem Einsatz zu tun haben sollten sich außerhalb des Gefahrenbereiches aufhalten.

Personen, die unmittelbar mit der Rettung betraut sind müssen über Risiken, Aktionen und Rückzugsmöglichkeiten aufgeklärt werden.


Verhalten Großtiere

Tiere verhalten sich unter Stress anders als in Normalsituationen. Sogar erfahrene Tierhalter können das Verhalten ihrer Tiere nicht mehr richtig einschätzen, was oft fatale Folgen haben kann.

Ein Unfall (Eingeklemmt sein, im Schlamm stecken, nicht fliehen können,…) ist eines der schlimmesten Erlebnisse im Leben eines Fluchttieres. Es wird mit allen Mitteln versuchen, sich aus dieser Lage zu befreien und entzieht sich damit jeglichem menschlichen Einfluss.

Um den Stimulationsgrad des Tieres nicht noch zu erhöhen, sind Schauplatzmanagement, Personenmanagement und schonende Rettungstechniken unter chemischer Ruhigstellung unumgänglich.


Der Unfallort

Die wenigsten Unfälle mit Großtieren sind echte Notfälle und es besteht meistens genügend Zeit zur…

  • Erarbeitung eines Rettungsplans
  • Alarmierung geeigneter Einheiten
  • Beschaffung der Rettungsausrüstung
  • Säuberung des Unfallortes
  • Vor der eigentlichen Rettung muss ein sicherer Ort zur Verwahrung des Tieres zur Verfügung stehen.
  • Die Freilassung eines geretteten Tieres ist die gefährlichste Aktion der ganzen Rettung!

Risikoanalyse

Eine dynamische Risikoanalyse des Unfallortes, des Rettungsszenarios und des Umfeldes hilft bei Entscheidungen zugunsten der Sicherheit aller Beteiligten.

Durch geeignete Maßnahmen soll das Risiko einer Großtierrettung in den ALARP (as low as reasonable possible)-Bereich gebracht werden um Schäden an Personen und Tieren verringern oder vermeiden zu können.

Beispiele für Risikoverminderung:
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Unfallmanagement
  • Chemische Ruhigstellung des Tieres usw.

Technische Rettung

Bei der technischen Rettung eines Großtieres sollten einige Punkte besondere Berücksichtigung erfahren:

  • Ist eine technische Rettung notwendig?
  • Ist die technische Rettung sicher durchführbar?
  • Können Alternativen zur technischen Rettung gefunden werden?
  • Manchmal sind Vorbereitungsarbieten zur sicheren Durchführung notwendig. Etwa 90% aller Rettungen können mit einfachen Zug- und Schleiftechniken bewerkstelligt werden (Einfach und schonend, leicht erklärbar). Hebetechniken kommen in etwa 10% der Fälle zur Anwendung (Komplexer, fehleranfälliger und nicht so leicht zu erklären).

Ausrüstung zur Großtierrettung

Eine für Großtiere geeignete Ausrüstung erfüllt die Kriterien einer sicheren, schonenden und effizienten Rettung. Durch eine korrekte Anwendung können Schäden an Personen und Tieren vermieden werden. Werden diese Gerätschaften unsachgemäß verwendet oder fehlt das Wissen bezüglich der Risiken im Umgang mit Großtieren in Notlagen, können selbst geeignete Ausrüstungsgegenstände Verletzungen an Mensch und Tier hervorrufen.

Schulungen durch die Animal Rescue Academy vermitteln das Wissen bezüglich Handhabung, Sicherheitsmaßnahmen und effizienten Einsatz von Großtierrettungsmitteln zur sicheren Anwendung am Tier.

Ein Katalog der Firma VEP mit ausgewählten Großtierrettungsmitteln steht hier zum Download zur Verfügung.

Grundausrüstung für die Rettung von Großtieren(.pdf)

Katastrophen

Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung von Katastrophenplänen.